Facebook Poker – Online Pokern auf sozialen Netzwerken


Suchst du immer noch den passenden Pokerraum?
Dann probiere gleich die Seite mit den schwächsten Spielern aus - www.888poker.com/de !

Das Thema Facebook Poker ist so aktuell wie nie zuvor! Erst kürzlich ging die Spieleschmiede Zynga an die Börse und wurde dabei höher bewertet als etablierte Spielehersteller wie Electronic Arts. Für viele ein Wahnsinn, für andere wiederum ein Zeichen dass sich die Welt einfach verändert. Denn Poker spielen auf Facebook ist ohne Zweifel ein Trend und die 50 Millionen Menschen, die alleine Texas Hold’em Poker von Zynga spielen sprechen eine klare Sprache! Es wird also Zeit sich einmal diesen Trend näher anzusehen und sich die Frage zu stellen ob man auf etablierten Pokerseiten oder doch lieber auf Facebook spielen sollte.

Der Ablauf von Facebook Poker

Es ist eigentlich sehr einfach auf Facebook online zu Pokern und man merkt schon dass sich die Hersteller hier Mühe gemacht haben es so einfach wie möglich zu machen für alle Facebook Nutzer. Gefunden wird die Anwendung auch sehr schnell, diese muss man dann installieren (wohl gemerkt auf Facebook als Anwendung und nicht

am PC) und kann sofort loslegen. Finden kann man das offizielle Texas Hold’em Poker von Zynga indem man oben in der Facebook Suchmaske “Poker” eingibt. Dort wird automatisch das Ergebnis oben angezeigt mit den meisten Fans. In diesem Fall sind es über 50 Millionen, also schwer zu toppen. Dann gelangst du auf diese Seite wo du auf gefällt mir drücken musst:

Dann kannst du die Anwendung installieren und musst hier einiges akzeptieren, zum Beispiel dass die Anwendung Zugriff auf deine Daten hat. Keine Angst, niemand verändert dein Profil, es geht nur darum dass die Anwendung dann auslesen kann ob du männlich oder weiblich bist, woher du kommst, etc. Das ist (leider) Facebook üblich und jetzt keine Masche von Zynga. Nachdem du alles akzeptiert hast, gelangst du in die Lobby, die eigentlich sehr gut gelungen ist:

Der “Jetzt spielen!” Button springt natürlich sofort ins Auge und niemand hält dich auf zu klicken und gleich loszulegen. Damit hast du natürlich nicht die Wahl an welchem Tisch und mit welchen Limits du spielst, dafür springst du aber sofort ins kalte Wasser und kannst loslegen.

Die Tische sind im Übrigen auch recht gut gelungen und auch wenn Facebook Poker kein zweites PokerStars ist was die Software angeht, so ist es für das kurze Spielvergnügen durchaus ausreichend und alles ist dort wo es hin gehört.

Fazit: Pokern auf Facebook ist bereits ein wichtiges Thema und wird es auch noch in Zukunft sein. Gerade das Spielen zum Spaß mit seinen Freunden ist natürlich ein sehr gutes Argument und die großen Vorteile sind unter anderem dass bereits mehr als genügend Spieler auf der Plattform sind, es also sicherlich genügend Spieleraufkommen gibt. Nett ist auch dass man sich durch verschiedene Level nach oben spielen kann wobei man als “Fisch” anfängt. Als ambitionierter Spieler sollte man diese Einteilung nicht sehr ernst nehmen, dabei geht es mehr darum die Spieler etwas zu motivieren.

Die Zukunft von Pokern auf Facebook

Es ist natürlich immer schwierig in die Zukunft zu blicken, aber in Sachen Facebook Poker ist es möglich eine kurze Einschätzung zu geben. Und zwar ist es kein Geheimnis, dass Facebook ernsthaft darüber nachdenkt bestimmten Pokerseiten das Anbieten von Echtgeld Poker zu erlauben. Gespräche werden zurzeit mit führenden Pokerseiten wie 888 oder PokerStars geführt. Allerdings erst einmal nur für UK, denn dort ist online Poker ja schon seit geraumer Zeit absolut legal und reguliert. Geplant ist dass diese Pokerseiten eine Facebook App entwickeln dürfen, die alle Facebook Nutzer installieren und dann mit echtem Geld online Pokern können. Angenommen wird auch dass diese Anwendungen mit den bestehenden Pokerseiten zusammen geschlossen werden. Das heißt für den Spieler, dass er natürlich nicht auf Facebook spielen muss.

Bedenken gibt es hier allerdings auch. Denn es ist anzunehmen dass Facebook eine Beteiligung möchte wenn um echtes Geld gespielt wird. Das drückt natürlich die Marge der Pokerseiten, die dann weniger Geld für Promotions und Boni übrig haben. Des weiteren ist es kein Geheimnis, dass Facebook eher locker mit den Daten seiner Mitglieder umgeht. Das heißt nicht, dass diese verkauft werden, aber es wird allgemein wenig Wert auf Datenschutz gelegt. Das kann natürlich sehr hinderlich sein wenn man mit echtem Geld spielen möchte und dabei seine Kreditkartennummer oder Skrill-Adresse eingeben muss. Für viele besorgte Spieler wird das jedenfalls Abschreckung genug sein. Zudem stellt sich die Frage wie viele Facebook Mitglieder auch willens sind mit echtem Geld zu spielen. Denn der Großteil der 50 Millionen Fans von Zynga Poker sind klassische Spielgeldspieler, die sich daran erfreuen die erste Million in Spielgeld zu haben und nicht daran denken 10 Euro mit der Paysafecard einzuzahlen. Auch das ist für das Spielen um echtes Geld nicht unbedingt förderlich.


Auch interessant:

Pokern ohne Eigenkapital
Mit Switchpoker auf dem iPhone Pokern
Online Poker ist rigged – was heißt das?
Geheimnisse von Online Pokerspielern
Win2Day Poker