Poker Schule – online Pokerschulen kostenlos

Unsere Empfehlung: Poker Strategy

  • $50 gratis zum Pokern       
  • Größte Pokerschule
  • Tausende Videos
  • 500+ Strategie Artikel

Wenn du Online Pokern lernen möchtest, dann ist es am besten gleich zu Beginn eine gute Pokerschule zu suchen. Und wir machen dir die Suche auch sehr einfach. Denn PokerStrategy ist nicht nur die größte, sondern auch die beste Pokerschule. Du bekommst $ 50 zum Pokern – ganz ohne Einzahlung.

Coaching Seite Monat. Gebühr CG Videos MTT Videos Test lesen Seite besuchen
1 PokerStrategy $0 2240 730 Test Go!
2 Bluefirepoker $29,99 440 10 Test Go!
3 Cardrunners $30 1500 700 Test Go!
4 Pokernews Strategy $30 70 50 Test Go!
Name Pokerschule besuchen Test lesen
1
PartyPoker
Test lesen
2
24hPoker
Test lesen

Was ist eine Pokerschule?

Pokerschulen richten sich vorwiegend an Anfänger und möchten diesem zeigen wie man ordentlich Poker spielt. Dabei können die Ansprüche einer Pokerschule sehr unterschiedlich ausfallen. Es gibt die klassischen Pokerschulen von Pokerräumen, die nicht die Ambitionen haben professionelle Spieler auszubilden. Es geht eher darum die Regeln beizubringen und die Basics zu vermitteln. Pokerräume möchten irgendwie sicher stellen, dass neue Spieler nicht komplett ahnungslos sind und an den Tischen ihr Geld verspielen. Deshalb versuchen Sie mit einer Pokerschule den Spieler soweit auszubilden, dass er nicht ganz ahnungslos an den Tischen sitzt.

Es gibt jedoch auch professionellere Pokerschulen wie PokerStrategy. Diese Pokerschulen stammen nicht von Pokerräumen, sondern sind unabhängig und haben eine andere Zielsetzung. Sie möchten den Spielern nicht nur die Basics vermitteln, sondern richtig zu professionellen Spielern ausbilden. Das ist natürlich ein hoher Anspruch, aber eine erstklassige Pokerschule wie PokerStrategy wird diesem gerecht.
Das sind im Grunde die beiden Versionen einer Pokerschule. Beide sind für Anfänger geeignet, aber wenn man lernen will richtig zu pokern, sollte man eine Pokerschule mit professionellem Anspruch wie PokerStrategy auswählen.

Was ist eine Coaching Seite?

Coaching Seiten unterscheiden sich von Pokerschulen dadurch, dass sie sich auf fortgeschrittene Spieler konzentrieren und für die Ausbildung eine monatliche Gebühr verlangen. Der Spieler zahlt dabei einen bestimmten Betrag und erhält Zugang zu Coaching Videos und Artikeln. Die meisten Coaching Seiten fokussierne sich dabei auf Coaching Videos.

Was sind Coaching Videos?

Coaching Videos werden von professionellen Spielern bzw. Pokerlehrern angefertigt und zur Verfügung gestellt. Dabei zeichnet der Pokerlehrer seine Tische mit einer bestimmten Software auf und kommentiert seine Spielweise und gibt Ratschläge. Die Pokerschüler können sich die Coaching Videos dann ansehen und so vom Pokerlehrer lernen. Sie erhalten Einblick in seine Spielweise und können meist zu einem Coaching Video kommentieren und Fragen an den Pokerlehrer stellen.
Coaching Videos wurden vor allem deswegen erfunden weil der Pokerspieler in der Regel lese- und schreibfaul ist. Poker Strategien lassen sich manchmal in der Praxis anhand von Videos oder Live Coaching besser vermitteln als mit langen Texten.

Was ist Live Coaching?

Das Live Coaching ist eine relativ selten angebotene Variante Poker Strategien zu vermitteln. Dabei spielt ein Coach online und die Teilnehmer sind über ein spezielles Chat-Programm mit ihm verbunden. Der Coach kann dabei reden und seinen Schülern sagen welche Hände er hat. Dazu kommentiert er sein Spiel und geht auf Fragen ein, die über den Chat gestellt werden.

Warum gibt es Pokerschulen?

Pokerräume bieten Pokerschulen an weil sie nicht möchten, dass die Spieler ahnungslos ihr Geld verspielen. Eine Pokerschule wie PokerStrategy hingegen möchte seinen Schülern deshalb Poker kostenlos beibringen weil sie damit indirekt Geld verdienen können indem sie Spieler an Pokerräume vermitteln. Coaching Seiten existieren weil die Ausbildung zu einem festen Preis verkauft werden kann. Spieler, die zum Beispiel nichts mit PokerStrategy anfangen können, gehen daher meist zu Coaching Seiten und sind bereit $ 30 oder mehr im Monat für die Videos zu bezahlen.

Wie finde ich die beste Pokerschule oder Coaching Seite?

Diese Frage hängt natürlich ganz von deinen Bedürfnissen und Ansprüchen ab. Generell gilt aber, dass Pokerschulen von Pokerräumen nur etwas für totale Anfänger sind. Du wirst dabei nicht sonderlich viel lernen können. Coaching Seiten hingegen sind definitiv nur für fortgeschrittene Spieler gedacht. Spieler, die professionell Pokern möchten und bereit sind eine monatliche Gebühr für ihre Ausbildung abzugeben. Eine Pokerschule wie PokerStrategy eignet sich hingegen für Jedermann. Dort bekommst du $ 50 als Startkapital zum kostenlos Pokern und findest auch als fortgeschrittener Spieler noch genügend Content um dich weiterzubilden.

Sind Pokerschulen kostenlos?

Ja, Pokerschulen sind grundsätzlich kostenlos. PokerStrategy zum Beispiel verlangt keine Gebühren von seinen Mitgliedern, das Angebot kann man frei und kostenlos nutzen. Die Full Tilt Academy oder andere Pokerschulen von Pokerräumen, sind ebenfalls kostenlos. Diese Pokerschulen wurden nur eingerichtet um den Spielern die fundamentale Pokerstrategie zu zeigen um an den Tischen keine allzu schlechte Figur zu machen. Nicht nur Pokerschulen bieten ein gratis Startkapital auch reguläre Pokerseiten bieten die Möglichkeit kostenlos zu pokern. Mehr Informationen über das Poker kostenlos spielen findet ihr bei Pokerbankroll.com

Wie verdient PokerStrategy Geld?

Wie bereits erwähnt verlangt PokerStrategy keine Gebühr von seinen Mitgliedern. Aber ganz umsonst ist das Angebot von PokerStrategy auch nicht. Denn wenn du dich über PokerStrategy bei einem der dort angebotenen Pokerräume anmeldest, bekommt PokerStrategy eine Provision und macht damit letzendlich Geld. Dir entstehen im Prinzip keine Nachteile, den ob ein Teil deines erspielten Rakes an den Pokerraum selbst oder PokerStrategy geht, hat für dich erstmal keine Auswirkungen.

Kann man in Pokerschulen wirklich Pokern lernen?

Kurz und knapp: Ja! Allerdings liegt die Erfolgsquote nicht bei 100 %. Im Gegenteil! Nur die wenigsten Spieler werden nach Abschluss ihrer Pokerschule als Gewinner hervor gehen. Das liegt aber nicht daran, dass die Pokerschulen kein gutes Lehrangebot anbieten würden. Sondern einfach daran, dass viele Pokerspieler nicht das nötige Durchhaltevermögen an den Tag legen. Zwar sind viele motiviert und möchten der nächste Phil Ivey werden, aber dass das nicht innerhalb weniger Wochen möglich ist, scheinen viele nicht zu begreifen. Dann ist die Enttäuschung natürlich groß wenn man nach einigen Wochen immernoch auf den niedrigsten Limits spielt und kaum etwas gewinnt. Pokerschulen kann man deswegen keine Schuld in die Schuhe schieben. Jeder ist seines Glückes Schmied wie man so schön sagt und da machen auch Pokerschulen und Pokern lernen keine Ausnahme. Die Pokerschulen geben dir das Rüstzeug in die Hand und du musst es auch nutzen. Ansonsten kannst du dich auch in eine Bibliothek setzen und Fernsehen – schlauer wirst du davon nicht.
Es gibt selbstverständlich Unterschiede wo man gut und wo man weniger gut kostenlos Pokern lernen kann. Deswegen haben wir diese Sektion auf PokerFieber ins Leben gerufen und zeigen die empfehlenswerten Pokerschulen und Coaching Seiten mit denen du das Spiel wirklich erlernen kannst.

Wie entstanden Coaching Seiten wie Cardrunners und Deuces Cracked?

Die Gründer dieser Coaching Seiten waren selbst professionelle Online-Pokerspieler, die sich gedacht haben: Warum nicht anderen Spielern lehren wie man erfolgreich Online Pokert und damit auch noch Geld machen? Diese Idee ist nicht neu, aber neu war damals das Bezahlmodell. Denn diese Coaching Seiten wollten nicht wie PokerStrategy die Pokerschüler zu Pokerräumen schicken und mit einer Provision verdienen. Sie verlangen für Ihr Angebot eine feste monatliche Gebühr. Dieses Geld konnte dann in immer mehr Videos, neue Coaches, etc. investiert werden weswegen die großen Coaching Seiten inzwischen eine unglaubliche Fülle an Content und damit eine umfassende Ausbildung anbieten können.