Player of the Year 2008



Der „Player of the Year“ wurde gekürt. Erik Lindgren wurde die Ehre zu Teil und das zurecht. Nicht nur, weil er heuer sein erstes Bracelet gewinnen konnte in Event 4. (5000$ Mixed Holdem) sondern, weil er es bei der WSOP 2008 insgesamt 5 Mal in die Geldränge schaffte.

Der Full Tilt Profi durfte sich in seiner Pokerkarriere bereits über 6 Millionen Dollar Gewinn freuen und konnte sich auch schon den WPT Titel sichern. Aber die Erfolge Lindgrens bei der WSOP 2008 sind keine Ausnahmeerscheinungen. Sowohl 2006 als auch 2007 war er fast andauernd Gast am Final Table der großen Turniere.

2006 und 2007 sollte es mit einem Bracelet noch nicht klappen, dafür war er 2006 4. Mal am Final Table und 2007 gewann er bei den Aussie Millions, beim 100.000$ No Limit Turnier, als Sieger knapp 800.000$.

Somit dürfte es wohl niemanden geben, der gegen die Entscheidung, Lindgren zum „Player of the Year“ zu küren, einen Einspruch machen möchte. Zwar konnte er sich gegen J.C. Tran nur knapp durchsetzen, welcher gar 7. Mal Gast am Final Table bei der WSOP 2008 war, aber das Bracelet und der 3. Platz beim 50.000$ H.O.R.S.E Event gaben den Ausschlag zugunsten Lindgrens.


Auch interessant:

WSOP Europe 2008
Royal Flush Dezemberausgabe 2008
EPT 2008
Das war die WSOP 2008
Poker-Tops und -Flops 2008